Zucht

Seit Februar 2011 habe ich nun einen eigenen Namen für mich und meine Aussies. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass ich nun auch damit anfange diese tolle Rasse zu züchten.

 

Leider wird der Aussie immer mehr und mehr zum Modehund und viele private Aussie-Halter spielen mit dem Gedanken “züchten” zu wollen/ mit ihrer Hündin auch mal einen oder zwei Würfe machen zu wollen...

 

Ich muss an dieser Stelle offen und direkt sagen,

dass ich davon überhaupt nichts halte!!!

 

Die Verantwortung, selbst Welpen groß ziehen zu wollen, ist meiner Meinung nach so hoch, dass dieser Aufgabe nicht jeder gewachsen ist (!!!) nur weil man von der Rasse (bzw. seiner Hündin) mehr als begeistert ist!  

 

Es ist nicht nur damit getan eine (in seinen Augen “hübsche und ganz, ganz liebe”) Hündin mit einem augenscheinlich “hübschen und lieben” Rüden zusammen zu lassen!

 

Natürlich vererbt sich der Charakter/ das Verhalten der Elterntiere, doch es bedeutet noch mehr - nämlich u. a.:

  • sehr gute Planung und Vorbereitung
    –       einschl. aller dazugehörigen Untersuchungsergebnisse,
  • sehr viel Wissen
    –       in der Vererbungslehre,
    –       der Zuchtlinien,
    –       der einzelnen Pedigrees,
    –       vorhandener Risiken und Erbkrankheiten,
    –       der Anatomie,
  • tiefer gehendes Wissen über Hundeerziehung und -ausbildung,
    –       Körpersprache und Lernverhalten des Hundes
    –       etc.,
  • Verantwortungsvolle und richtige Welpenaufzucht und -prägung

Wie auch, auf dieser Homepage beschrieben, ist diese Rasse für mich das BESTE was mir passiert ist und ich bin froh eine verantwortungsvolle und kompetente Züchterin auch gleich meine Freundin nennen zu dürfen, die all die hohen Anforderungen, dem Wissen und das Herz einer gewissenhaften Hundezucht erfüllt!!

 

Mein Appell daher an alle (auch zur Liebe der jeweiligen Hunderasse), die auch nur im Geringsten mit dem Zuchtgedanken “spielen”: 

 

Wenn Sie nicht voll und ganz dahinter stehen und nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit und dem erforderlichen Wissen (wie oben beschrieben) züchten möchten, gehen Sie zu einem der vielen langjährigen Züchter, die es bereits gibt (und davon gibt es auch bei den Aussies mittlerweile mehr als genug) und wählen Sie den richtigen Züchter und mit dessen Hilfe, den für Sie idealen Hund/ das ideale Familienmitglied aus!