Was wünschen wir uns?

Wie bereits erwähnt, geben wir Alles, um die Welpen auf ihr künftiges Leben bestens vorzubereiten, dazu gehört auch die (möglichst richtige) Auswahl der neuen Besitzer. Selbstverständlich stehen wir den neuen Welpenbesitzern ein ganzes Hundeleben bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wir wünschen uns für unsere Welpen liebe Menschen, die sie an ihrem Leben teilhaben lassen.

Die ihnen liebevoll, geduldig und gleichzeitig beharrlich und nachhaltig den (vermeidlich) richtigen Weg aufzeigen/ mit ihnen gemeinsam das Leben (partnerschaftlich) meistern.

 

Natürlich müssen unsere Nachzuchten im ersten Lebensjahr entsprechend erzogen werden/ weitere Eindrücke etc. sammeln (an Ihr Leben angepasst), doch man muss immer darauf achten, dass der Welpe/ Junghund alters-entsprechend behandelt wird und nicht überfordert wird!

 

Natürlich machen wir Menschen Fehler bei der Hundeerziehung - ganz klar - vor allem Hundeanfänger sind davor nicht gefeilt.

 

Wer sich gleich von Anfang an vor Augen hält, welche Vorstellungen und Wünsche man von seinem neuen Mitbewohner hat, hilft dies ungemein in der späteren, realen Umsetzung (z. B. gute Leinenführigkeit und Freifolge, Abrufbar in jeder Situation, kein Betteln am Tisch oder, oder, oder).

 

Selbstverständlich erzieht sich ein Aussie nicht selbst (auch wenn er es einem leicht machen kann; mit Betonung auf kann), bedeutet es zu Anfang eine ganze Menge Zeit, Arbeit und Nerven. 

 

Aussies haben eine bemerkenswert, hohe Auffassungsgabe und sind in der Lage selbstständig zu denken und zu handeln - wenn es vom Menschen geduldet wird (!!!).  Und natürlich lernen sie genauso schnell Richtiges, wie auch Falsches, doch kein Aussie aus unserer Zucht zeigte sich bisher als ein Workaholic. 

 

Wir wünschen uns für unsere Welpen, dass Sie Verständnis dafür haben (meistens liegt der Fehler leider bei uns Menschen, in dem wir "nachlässig" werden, zu schnell aufgeben, im falschen Moment reagieren, ungeduldig sind, ...).  Nichtsdestotrotz benötigt natürlich auch jeder Aussie mal eine entsprechende, punktgenaue Korrektur.

 

Unsere Behauptung ist: ein Aussie hat einen wesentlich besseren und feinfühligeren Durchblick als manch andere Hunderassen und weiß Vieles schneller und besser als sein Mensch, sprich: sind wir unfähig uns durchzusetzen, gibt es keine klaren Grenzen, lassen wir uns nur auf der "Nase herumtanzen" wird der Aussie schnell "das Ruder in die Hand" nehmen.

 

Mit einem sich selbst gesetzten Ziel, der dazugehörigen Motivation, einer guten Mischung aus klar, gesetzten Regeln und Grenzen, Respekt und Vertrauen, erreicht man so unglaublich viel...
So viel, dass der Welpe aus unserer Zucht, nachher zu Ihrem Traumhund wird/ geworden ist!

 

Um Ihre Ziele zu erreichen, holen Sie sich gerne professionelle Hilfe bei einem guten Hundetrainer.

 

Auch wenn unsere Beratung sehr umfangreich ist und wir Ihnen schon sehr viele Tipps mit auf den Weg geben (mit vielen Beschreibungen, Infos, etc.), ist eine gute und professionelle Unterstützung bei der praktischen Umsetzung hilfreich. 

 

Schauen Sie gern einmal in unserer Linksammlung. Hier haben wir für unsere Umgebung auch die ein oder andere Empfehlung für Sie. 


Wir wünschen uns natürlich ein dauerhaftes Zuhause für unsere Babys, doch manche, persönliche Umstände, meinen es leider nicht immer gut mit uns und daher kann es vorkommen, dass Sie sich vielleicht doch einmal, aus persönlichen Gründen, von Ihrem Liebling trennen müssen. 

 

Wir nehmen selbstverständlich jedes "unserer Babys" zu uns zurück!

 

Da es in den meisten Fällen häufig mit ein wenig Organisation verbunden ist, nehmen Sie (in so einmal Fall) bitte rechtzeitig und umgehend Kontakt mit uns auf. Vielen Dank für Ihre Verständnis.